19 August 2017  2. FMD-Übung

Sieben Kameraden nahmen an der zweiten FMD Schulung Teil. Zu Beginn gab es einen Theorievortrag zum Thema „Der Innere Retter bei Verkehrsunfällen“.

 

Anschließend waren 2 Praxisstationen vorbereitet. Auf Station 1 wurde versucht, die Theorie des Vortrages anzuwenden. Vor allem auf die Schlagworte Selbstschutz und Patientenbetreuung galt es zu achten.

 

 

Auf Station 2 wurde das Thema "Kinder Reanimation" behandelt. Die Übung dauerte etwa 2 Stunden.

 


11 August 2017  Gruppenübung

 

 

Bei der 3. Gemeinsamen Übung der Gruppen Niederhofer und Zauner war das Thema erneut „Atemschutz“.

 

Ziel der Übung war es, möglichst realitätsnah eine Personenrettung aus einem Verrauchten Gebäude durchzuführen. 3 Kameraden, welche unlängst den Atemschutzlehrgang in der LFS in Linz besuchten, fungierten als Übungsbeobachter, um bei der Nachbesprechung auf eventuelle Fehler hinzuweisen. Insgesamt wurde das Szenario zweimal durchgemacht. Beide Male war der Durchlauf ein Erfolg.

 

Besonders bedanken wir uns bei Kommandant HBI Karl Gsöllpointner, welcher das Übungsobjekt zur Verfügung stellte. 


03 Juni 2017  Gruppenübung

 

Am Samstag, 3. Juni versammelten sich die Kameraden der Gruppen Niederhofer und Zauner zur 2. gemeinsamen Gruppenübung im Jahr 2017.


Inhalt der Übung war das Thema Atemschutz. Zu Beginn gab es einen Vortrag mit Grundlegenden Informationen über das Gerät bzw. die Einsatztaktik. Die „jüngeren“ Kameraden übten anschließend das richtige Aufnehmen des Gerätes. Außerdem wurde ihnen die richtige Aufbereitung nach der Verwendung gezeigt, um die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen.

 

Die „Älteren“ mussten sich währenddessen im fahrenden Fahrzeug ausrüsten. Anschließend hatten sie noch ein kleines Übungsbeispiel zu bewältigen.
Die Übung wurde nach rund 2 Stunden für beendet erklärt.

 


25 Februar 2017 1. FMD-Übung

Am Abend des 25. Februar trafen sich die acht Kameraden des Feuerwehr Medizinischen Dienstes (FMD)  zur ersten Fortbildung im Depot. 

 

Die Mitglieder des Feuerwehr Medizinischen Dienstes sind speziell ausgebildete Ersthelfer, welche im Einsatzfall Erste-Hilfe Maßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durchführen.


Im Theorie-Teil wurde das Thema "Verbrennungen und Rauchgasvergiftung" behandelt, anschließend folgten praktische Übungen.

Zum Einen wurde an einer Übungspuppe das richtige Vorgehen bei einem Atem-Kreislauf-Stillstand geübt. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Verwendung der neu angeschafften Beatmungsbeutel. 

Auf Station 2 wurde der Korrekte Umgang mit einer Halskrause trainiert.

Nach rund zwei Stunden und einer Nachbesprechung wurde die Übung beendet.


05 März 2016 Ausbildung im Brandcontainer

 

Am Samstag den 05.03.2016 fuhren drei unserer Kameraden  zu einer speziellen Atemschutzübung  im Brandcontainer nach Amstetten. Es waren auch einige andere Feuerwehren unseres Bezirks vertreten.

 

Bei dieser Übung soll der Atemschutzträger die Möglichkeit bekommen, unter möglichst realistischen Bedingungen einen Innenangriff samt Brandbekämpfung vorzunehmen.  Nach einer theoretischen Einführung wurde zuerst ein „Übungsangriff“ durchgeführt, um sich an die Umgebung zu gewöhnen.

Anschließend folgte eine Einsatzsimulation.

 

Vor allem das „Erleben“ der Hitze in einem geschlossenen Raum war eine wertvolle Erfahrung, welche die Teilnehmer an ihre körperlichen Grenzen brachte.

 

Außerdem konnte das  richtige Löschen mit dem Strahlrohr geübt werden.

 

06 Mai 2011 Techn. Übung Zug Kafka

Am 06.05.2011 führte BI Kafka Wolfgang mit seinem Zug eine Technische Übung mit dem Schwerpunkt „Menschenrettung mit dem Hydraulischen Rettungsgerät“ durch.
Als Ausbilder fungierte AW Werner Kronsteiner der unseren jungen Kameraden die nötigen Arbeitsschritte beibrachte, um Eingeklemmte Personen nach einen Verkehrsunfall so schnell und schonend als möglich zu retten.