11 September 2018  Fahrzeugbergung

 

Am Dienstag heulte die Sirene um 14:08 Uhr aufgrund einer "Personenrettung" wie im Alarmtext stand.

Am Einsatzort stellte sich rasch heraus was passiert war: eine Autolenkerin, in Richtung Weyer unterwegs, kam im Bereich der Werkstätte Reisinger rechts von der B 115 ab, schlitterte über die darunterliegende Wiese in Richtung Ennsfluss. Gottseidanke hinderte das dichte Ufergebüsch den PKW daran ins Wasser zu fallen. Die Lenkerin hatte sich schon selbst befreit. Unsere Aufgabe bestand nur noch darin das Unfallfahrzeug zu bergen.


08 September 2018  Insekteneinsatz

 

Am vergangenem Samstag wurden wir zum 40sten(!!) Mal im heurigen Jahr zu einem Insekteneinsatz gerufen.


29 Juni 2018  Ölspur B115 in Reichraming

 

Am Freitagnachmittag 29.6., alarmierte uns die Feuerwehr Reichraming zur Unterstützung beim binden einer Ölspur. Die 3 km lange Ölspur wurde von einem Autokran mit geplatztem Hydraulikschlauch verursacht. Weil die FF Reichraming nicht genug Bindemittel vor Ort hatte, alarmierten sie den Ölstützpunkt Großraming dazu.

Wir unterstützten unsere Nachbarn mit 15 Mann, KDO, LAST und Öl Großraming.

Der Einsatz dauerte knapp 3 Stunden, um 15:21 Uhr war Einsatzende


15 Juni 2018  Öleinsatz im Hintstein

 

Heute, Freitag 15.6., wurden wir zum 4 mal  innerhalb 3 Wochen zu einem Öleinsatz gerufen. Alarmiert hat unser Kdt. selbst, der angerufen wurde weil „etwas Öl ausgeronnen ist“. Nachdem er die Lage am Einsatzort erkundet hat, alarmierte er unverzüglich mittels Sirenenalarm die gesamte Mannschaft.

 Ein Baufahrzeug, das vom Weg abgekommen war, kippte und fiel seitlich in das Bachbett. Durch die Schräglage trat jede Menge Diesel aus. Die im Flusslauf gleich darunterliegenden Fischteiche fingen den Großteil des Öles auf, allerdings mussten wir 5 (!!) weitere Ölsperren im Bach bauen um zu verhindern dass das Öl die Enns erreicht.

 

Im Einsatz waren 20 Mann mit LF, LAST und Öl Großraming

 

 Um 14:30 Uhr war der Einsatz beendet.

 


11 Juni 2018  Wassertransport

2000 Liter Wasser benötigte das Team das derzeit eine Ausgrabungsstätte im Hintstein, betreibt. Mit einer Leitung von 8 B-Längen, pumpten wir das Wasser in deren selbstgebaute "Waschanlage", mit der sie die Fundstücke aus dem Erdreich waschen wollen. 

 

Im Einsatz waren 5 Mann mit RLFA und dem Kommandofahrzeug.


28 Mai 2018  Ölspur

Am heutigen Morgen  wurden wir zu einer Ölspur in den Hintstein gerufen. 

 

Ein technisches Gebrechen an einem LKW verursachte eine Ölspur mit einer Länge von knapp 200m. Das Binden der Flüssigkeit du das anschließende Reinigen der Fahrbahn dauerte rund 1,5 Stunden.

 

Im Einsatz standen 17 Mann mit Öl, Last und dem Kommandofahrzeug.


12 Mai 2018  Aufräumen nach Verkehrsunfall

Am vergangenem Samstagmorgen, genau um 01:37 Uhr, wurden wir mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall gerufen. Der Einsatzort befand sich am Haiderberg, wo ein Autolenker beim zurückschieben aus einer Hauszufahrt neben die Straße kam. Dadurch rutschte der PKW die Böschung hinab und kam seitlich auf der Fahrbahn zum liegen.

 

Nach Absicherung der Unfallstelle stellten wir den PKW wieder auf die Räder, und schoben ihn in die nahegelegene Hauszufahrt.

 

Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge der FF Großraming (RLFA und LF) und die Polizei, eine Person wurde leicht verletzt.

 

Um 02:30 Uhr hatten wir die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.


4 April 2018  Verkehrsunfall mit Motorrad

Am heutigen Mittwoch wurden wir um 11:51 Uhr alarmiert mit dem Alarmtext „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“ alarmiert. Am Einsatzort bot sich folgendes Bild: Ein Motorrad kollidierte mit einem Kleinbus, der Lenker des Motorrades wurde bereits vom Gemeindearzt und dessen Gattin, ebenfalls Ärztin, sowie einer Rot Kreuz Mannschaft versorgt. Das Lagebild ließ auf einen heftigen Aufprall schließen. Die Person, welche den Kleinbus lenkte, wurde von Ersthelfern betreut. Um diese kümmerten sich anschließend unsere Kameraden des Feuerwehr Medizinischen Dienstes.

 

Unsere Aufgaben waren, die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle zu unterstützen, ausgelaufene Flüssigkeiten zu Binden und einen Brandschutz zu Gewährleisten.

Beim Großraminger Kreisverkehr wurden 2 Lotsen positioniert, um den Verkehr umzuleiten.

 

Der Schwerverletzte Lenker des Motorrades wurde mit dem Notarzt-Hubschrauber Christophorus 15 abtransportiert, die leicht Verletzte Person vom Roten Kreuz.

 

Gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen wurde die Straße wieder befahrbar gemacht.

Die B115 war für rund 1,5 Stunden gesperrt.

 

Gegen 13:30 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit.

 

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die Gute Zusammenarbeit!

 

Im Einsatz waren:

  • FF Großraming mit 18 Mann und 3 Fahrzeugen
  • Rotes Kreuz
  • Gemeindearzt mit Gattin
  • Christophorus 15
  • Polizei

24 Februar 2018  Fahrzeugbergung

Zu einer Fahrzeugbergung wurden wir am Morgen des 24. Februars gerufen. Am Einsatzort, unterhalb dem Gasthaus Stangl, fanden wir einen PKW vor, der von der Straße abgekommen war und auf dem Dach zu liegen kam. Nachdem wir das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt und in eine Ausweichbucht geschleppt hatten, konnnten wir um 09:30 Uhr wieder einrücken.

Im Einsatz waren: 
  • RLFA 2000 mit 6 Mann
  • KDO mit 2 Mann
  • Polizei

16 Februar 2018  Fahrzeugbergung Pechgraben

 

Am Abend des 16. Februars wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall Aufräumarbeiten" in den Pechgraben, nahe der Rundbrücke alarmiert.

Ein Kleintransporter kam von der Straße ab und lag seitlich im Straßengraben. Der Lenker hatte sich bereits selbst aus dem Unfallwagen befreit und war augenscheinlich unverletzt. Wir sicherten die Straße ab, bauten Beleuchtung und Brandschutz auf und brachten das Fahrzeug unter Zuhilfenahme von Seilwinde und Greifzug wieder auf die Straße.

Kurz vor Mitternacht waren wir wieder Einsatzbereit. 

 

Im Einsatz waren:

 

  • FF Großraming mit RLFA 2000 und LF-A sowie 29 Mann
  • Polizei