18  September 2020 Traktorbergung im Rodelsbach

Um punkt 7:00 Uhr wurde die FF Großraming gemeinsam mit der FF Reichraming zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" gerufen.

Ein Traktor war nach einem Ausweichmanöver wegen einer Katze von der Straße abgekommen und umgefallen.

Der verletzte Lenker konnte sich selbst aus dem Traktor befreien, wurde vom Roten Kreuz versorgt und anschließend ins LKH Steyr transportiert.

Das Fahrzeug wurde von der FF Großraming geborgen und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden.

Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet. Im Einsatz war FF Reichraming mit 12 Mann, FF Großraming mit 4 Fahrzeugen und 26 Mann, Rettung, Notarzt und Polizei.


24  Juli 2020 Überflutung nach Starkregen

Nach dem Starkregen am Freitag den 24. Juli, kam es in einem Gaflenzer Gastronomiebetrieb zu einer Überflutung. Die FF Großraming, einige Kameraden waren zufällig vor Ort, unterstützte die FF Gaflenz mit Gerät und Mannschaft. 

 

 


05  Juli 2020 Traktorbergung

Zu einer Traktorbergung wurden wir am Nachmittag des 5. Juli, in den Ortsteil Lumplgraben gerufen.

 

Aufgrund des rutschigen Untergrundes kam der Traktor ins Schlittern und blieb zwischen zwei Bäumen stecken.

Die FF Großraming befreite das landwirtschaftliche Fahrzeug mittels Seilwinde aus seiner prekären Lage.

Der Fahrer konnte sich gottseidank unverletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien. Am Traktor selbst entstand nur minimaler Sachschaden.

 

Nach einer guten Stunde konnte der Einsatz für beendet erklärt werden.


25  Juni 2020 LKW Bergung

Am frühen Morgen des 25. Juni wurden wir zu einer Fahrzeugbergung in den Ortsteil Oberplaißa gerufen. Am Einsatzort wurde schnell klar dass wir den Technischen Zug der FF Steyr benötigen.

Bis zum Eintreffen des Kranfahrzeuges der FF Steyr, wurde der LKW von der FF Großraming mittels Greifzug gesichert.

Nach Abschaltung der Stromleitung durch die Energie AG, konnte mit der Bergung begonnen werden. Der LKW wurde zurück auf die Straße gehievt, und konnte so seine Fahrt unbeschadet fortsetzen.

 

Im Einsatz waren Polizei, Energie AG, 3 Fahrzeuge der FF Großraming und der tech. Zug Steyr mit 3 Fahrzeugen, sowie AFK und BFK.

 

Nach gut 4 Stunden war der Einsatz, der verletzungsfrei ablief, abgearbeitet.

 

 

Video ansehen

 

 

 


17  Juni 2020 Fahrzeugbrand in Reichraming

Heute, 17. Juni 2020, wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Reichraming und Losenstein ins Pelletswerk nach Reichraming gerufen. Ein Radlader hatte am Betriebsgelände Feuer gefangen.

Weil der Radlader ziemlich knapp an einer der Hallenmauern abgestellt wurde, bestand die Gefahr dass die Flammen auf das Gebäude übergreifen, was gottseidank mit einem massiven Schaumangriff verhindert werden konnte.

Um 19:49 Uhr war der Einsatz für die FF Großraming beendet.

 


27  Mai 2020 Fahrzeugbergung

In der Nacht vom 27. Mai wurden wir gemeinsam mit der FF Pechgraben um 22:57 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen.

Ein PKW war von der schmalen Straße abgekommen und blieb in der Böschung stecken. Die Feuerwehren hoben den PKW zurück auf die Fahrbahn.

Im Einsatz waren die FF Pechgraben, die FF Großraming sowie die Polizei.

Um  0:46 Uhr war der Einsatz beendet.


23  Mai 2020 Unwettereinsatz

Um 18:22 Uhr wurde unsere Feuerwehr, mittels Sirene, zu einem Unwettereinsatz in den Rodelsbach gerufen.

Der starke Wind hatte einige Bäume über die Fahrbahn gelegt. Nach dem freischneiden und säubern der Straße konnten wir wieder einrücken.

Beteiligt waren der RLF und LF unserer Wehr und die Polizei, nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet.


13  Mai 2020 Verkehrsunfall mit Todesopfer

Ein 80jähriger Pensionist aus Großraming kam aus unbekannter Ursache links von der Fahrbbahn ab und prallte frontal gegen einen Felsen. Alarmiert wurden die Feuerwehren Großraming und Weyer. Der alarmierte Notarzt konnte leider nur mehr den Tod des Lenkers feststellen.

Die B 115 wurde kurzzeitig für die Bergungsarbeiten gesperrt. Der Lenker wurde von der FF Großraming mittels Bergeschere aus dem Wrack befreit. Nach rund einer Stunde konnten die Feuerwehren wieder einrücken.


06  Mai 2020 Verkehrsunfall mit Postauto

Abgelenkt wurde am 6. Mai eine Zustellerin der Post. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Telefonmast. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Lenkerin wurde vom Roten Kreuz ins PEK Steyr gebracht.

Die FF Großraming übernahm die Bergung des Fahrzeuges bzw. Absicherung des Unfallortes.

Nach getaner Arbeit konnten wir um 13:50 Uhr wieder einrücken.


04  Mai 2020 Ölspur auf B 115 

Am Nachmittag des 4. Mai kam ein Lenker mit seinem PKW von der Straße ab und touchierte einen Leitpflock. Die Ölwanne des Pkw´s wurde dabei so schwer beschädigt, dass sich das Öl über mehrere hundert Meter über die Fahrbahn verteilte. Die B 115 wurde einseitig gesperrt und die Ölspur wurde von der FF Großraming, mit Unterstützung der Straßenmeisterei, gebunden. Nach einer guten Stunde konnte unsere Mannschaft wieder einrücken.


03  Mai 2020 Letzter Einsatz im Klinikum Steyr 

 

Am Sonntag den 3. Mai fand zum letzten Mal die Vortriage im Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum in Steyr statt. Mit dabei waren nochmals 2 Kameraden bzw. Kameradinnen der FF Großraming.

Die Zusammenarbeit mit dem Personal des Pyhrn Eisenwurzen Klinikums Steyr funktionierte reibungslos, DANKE!

 

DANKE auch an die KameradInnen für euren Einsatz!

 


26  April 2020 Fahrzeug aus der Enns geborgen

 

Aus ungeklärten Gründen ist der unbesetzte PKW am Sonntagvormittag ins Rollen geraten. Daraufhin ist der PKW rund 50 Meter an einer anfangs unbekannten Position in die Enns gestürzt.

 

Um einem möglichen Ölaustritt vorzubeugen wurde vom Ölstützpunkt der Feuerwehr Großraming mithilfe der Feuerwehrboote eine 150 Meter lange Ölsperre in der Enns als Vorsichtsmaßnahme aufgebaut. Die Rufbereitschaft der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land wurde ebenfalls alarmiert.  

 

Die Taucher der Tauchergruppen Kirchdorf und Losenstein haben das Fahrzeug in der Enns geortet. Nachdem die Position bestimmt werden konnte, wurde das Fahrzeug markiert und die Bergung eingeleitet. Dafür wurde zuerst der PKW mit einem Hebeballon an die Wasseroberfläche gebracht.

Danach wurde das Auto rund 200 Meter mit dem Arbeitsboot flussaufwärts geschleppt. Das Wegziehen des rund zwei Tonnen wiegenden Fahrzeuges stellt eine echte Meisterleistung der Taucher und Bootsführer dar.

Der PKW wurde daraufhin mit einem LKW-Kran aus dem Wasser gehoben und vom Abschleppunternehmen abtransportiert.

 Die Ölsperren konnten nachdem das Fahrzeug geborgen wurde wieder abgebaut werden und es fand kein Ölaustritt statt. 

 

Die Freiwilligen Feuerwehr Losenstein, Arbeitsboot Losenstein, Tauchergruppen Kirchdorf und Losenstein, Feuerwehrrettungsboot Ternberg, Ölstützpunkt Großraming, Polizei, Abschnittsfeuerwehrkommandant und Bezirksfeuerwehrkommandant waren rund 8 Stunden im Einsatz.

Bilderquelle: AFK Weyer/FF Großraming


30  März 2020  Feuerwehr untersützt Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum 

Seit 28. März werden die Krankenhäuser durch freiwillige der OÖ. Feuerwehren bei der sogenannten "Vortriage" unterstützt. Auch 2 Kameraden von der FF Großraming waren mit dabei, deren Aufgabe es war, die Personen die das Krankenhaus betreten wollten mittels einer Checkliste zu ihrem Gesundheitszustand zu befragen.

Die freiwilligen Helfer wurden natürlich vom Krankenhaus mit sämtlicher Schutzausrüstung ausgestattet, auch das getragene Einsatzgewand wurde vom Klinikum gereinigt!


14  März 2020 Küchenbrand in Großraming 

Am heutigen Samstag wurden wir um 16:28 zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Küchenbrand“ in Großraming alarmiert.

 

Die Lageerkundung ergab ein verqualmtes Stockwerk aufgrund einer Pfanne auf dem Herd. Es wurden keine Personen vermisst. Erste Löschversuche mittels Feuerlöscher durch den Besitzer verhinderten wahrscheinlich schlimmeres.

 

Unser Erster Atemschutztrupp konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Anschließend wurde in der Wohnung Rauchfreiheit geschaffen. 2 weitere Atemschutztrupps, einer davon von der FF Pechgraben, führten Kontrollen und Nachlöscharbeiten unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera durch.

 

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die Gute Zusammenarbeit!

 

Der Einsatz war rund 2 Stunden nach der Alarmierung beendet.

Im Einsatz waren:

  • FF Großraming (RLFA, LF, KDO)
  • FF Pechgraben (KLF)
  • FF Losenstein (AS Fahrzeug)
  • Polizei Großraming
  • Rotes Kreuz

09  März 2020 Verkehrsunfall mit LKW in Kleinreifling 

 

Die FF Großraming wurde um 12:51 Uhr des 9. März nach Kleinreifling zu einem Verkehrsunfall gerufen. 

 

Ein Sattelkraftfahrzeug, beladen mit 25.000l Milch, kam aus unbekannter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte mit voller Wucht gegen einen Felsen. Die Führerkabine wurde vom Rest des LKW´s förmlich abgerissen, der Lenker überlebte trotz intensiver Bemühungen des Notartztteams nicht.

Der Anhänger kam seitlich zum Liegen, ein Großteil der Milch floss in die Enns.

 

Die Aufräumarbeiten sind derzeit noch im Gange, die B 115 ist nach wie vor gesperrt.

 

Hier gibt's noch mehr Fotos


27  Februar 2020 Öleinsatz in Gaflenz 

Am Vormittag des 27. Februars, wurde die FF Großraming zu einem Öleinsatz nach Gaflenz gerufen.

 

Der Öltank einer Heizung wurde überfüllt, einige Liter Heizöl flossen aus. Mittels einer speziellen Pumpe wurden ca. 500 L Öl abgepumpt, bzw. das ausgelaufene Öl gebunden.

 

Die FF Großraming war mit dem Öleinsatzwagen und 3 Mann rund 2,5 Stunden im Einsatz. 

 


23  Februar 2020 Sturmeinsatz im Lumplgraben 

In der Nacht vom 23. Februar wurden wir gemeinsam mit der FF Pechgraben zu einem Einsatz in den Lumplgraben gerufen. Das Einsatzstichwort lautete "Brand elektrische Anlagen". 

 

Bei der Lageerkundung stellten wir fest, dass ein Baum vom Sturm umgelegt wurde und genau eine Stromleitung traf. Der Baum glühte an der Stelle wo er die Leitung berührte und durch den Sturm kam es zu starkem Funkenflug.

Der Einsatzleiter veranlasste sofort eine Stromabschaltung durch die Energie AG. 

Nach der Freischaltung löschten wir zuerst die glühenden Stellen am Baum, anschliessend schneideten wir den Baum aus der Leitung.

Nach rund eineinhalb Stunden, also um 23:10 Uhr, konnte der Einsatz für beendet erklärt werden. 

 


04  Februar 2020 Verkehrsunfall in Weyer

 

Am 04.02.2020 wurde die FF Großraming gemeinsam mit den Feuerwehren Kleinreifling und Weyer zu einem Verkehrsunfall gerufen. Der Alarmierungstext lautete "LKW gegen Schulbus"....

 

Kurz vor dem Einsatzort in Weyer, Ortschaft Au, wurde der RLFA Großraming vom Einsatzleiter verständigt, dass sich keine Personen mehr in den verunfallten Fahrzeugen befinden. Der Schulbus war Gottseidank leer.

Bei der weiteren Lageerkundung wurde festgestellt, dass der Treibstofftank des LKW`s beschädigt war und Diesel austrat. 

 

Das Leck wurde unverzüglich provisorisch abgedichtet, und der Ölstützpunkt Großraming nachalarmiert, der nach eintreffen am Einsatzort ca. 400 l Diesel umpumpte.

Abschliessend wurde der LKW mit den beiden RLF´s der FF Weyer und der FF Großraming geborgen, wo sich die 8 Tonnen Winde der FF Großraming wieder sehr bezahlt  machte.

 

Bei der Rückfahrt von diesem Einsatz, wurde die FF Großraming von Florian LFK per Funk zum nächsten Einsatz nach Reichraming gerufen, der sich aber als Fehlalarm entpuppte.