14  März 2020 Küchenbrand in Großraming 

Am heutigen Samstag wurden wir um 16:28 zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Küchenbrand“ in Großraming alarmiert.

 

Die Lageerkundung ergab ein verqualmtes Stockwerk aufgrund einer Pfanne auf dem Herd. Es wurden keine Personen vermisst. Erste Löschversuche mittels Feuerlöscher durch den Besitzer verhinderten wahrscheinlich schlimmeres.

 

Unser Erster Atemschutztrupp konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Anschließend wurde in der Wohnung Rauchfreiheit geschaffen. 2 weitere Atemschutztrupps, einer davon von der FF Pechgraben, führten Kontrollen und Nachlöscharbeiten unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera durch.

 

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die Gute Zusammenarbeit!

 

Der Einsatz war rund 2 Stunden nach der Alarmierung beendet.

Im Einsatz waren:

  • FF Großraming (RLFA, LF, KDO)
  • FF Pechgraben (KLF)
  • FF Losenstein (AS Fahrzeug)
  • Polizei Großraming
  • Rotes Kreuz

09  März 2020 Verkehrsunfall mit LKW in Kleinreifling 

 

Die FF Großraming wurde um 12:51 Uhr des 9. März nach Kleinreifling zu einem Verkehrsunfall gerufen. 

 

Ein Sattelkraftfahrzeug, beladen mit 25.000l Milch, kam aus unbekannter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte mit voller Wucht gegen einen Felsen. Die Führerkabine wurde vom Rest des LKW´s förmlich abgerissen, der Lenker überlebte trotz intensiver Bemühungen des Notartztteams nicht.

Der Anhänger kam seitlich zum Liegen, ein Großteil der Milch floss in die Enns.

 

Die Aufräumarbeiten sind derzeit noch im Gange, die B 115 ist nach wie vor gesperrt.

 

Hier gibt's noch mehr Fotos


27  Februar 2020 Öleinsatz in Gaflenz 

Am Vormittag des 27. Februars, wurde die FF Großraming zu einem Öleinsatz nach Gaflenz gerufen.

 

Der Öltank einer Heizung wurde überfüllt, einige Liter Heizöl flossen aus. Mittels einer speziellen Pumpe wurden ca. 500 L Öl abgepumpt, bzw. das ausgelaufene Öl gebunden.

 

Die FF Großraming war mit dem Öleinsatzwagen und 3 Mann rund 2,5 Stunden im Einsatz. 

 


23  Februar 2020 Sturmeinsatz im Lumplgraben 

In der Nacht vom 23. Februar wurden wir gemeinsam mit der FF Pechgraben zu einem Einsatz in den Lumplgraben gerufen. Das Einsatzstichwort lautete "Brand elektrische Anlagen". 

 

Bei der Lageerkundung stellten wir fest, dass ein Baum vom Sturm umgelegt wurde und genau eine Stromleitung traf. Der Baum glühte an der Stelle wo er die Leitung berührte und durch den Sturm kam es zu starkem Funkenflug.

Der Einsatzleiter veranlasste sofort eine Stromabschaltung durch die Energie AG. 

Nach der Freischaltung löschten wir zuerst die glühenden Stellen am Baum, anschliessend schneideten wir den Baum aus der Leitung.

Nach rund eineinhalb Stunden, also um 23:10 Uhr, konnte der Einsatz für beendet erklärt werden. 

 


04  Februar 2020 Verkehrsunfall in Weyer

 

Am 04.02.2020 wurde die FF Großraming gemeinsam mit den Feuerwehren Kleinreifling und Weyer zu einem Verkehrsunfall gerufen. Der Alarmierungstext lautete "LKW gegen Schulbus"....

 

Kurz vor dem Einsatzort in Weyer, Ortschaft Au, wurde der RLFA Großraming vom Einsatzleiter verständigt, dass sich keine Personen mehr in den verunfallten Fahrzeugen befinden. Der Schulbus war Gottseidank leer.

Bei der weiteren Lageerkundung wurde festgestellt, dass der Treibstofftank des LKW`s beschädigt war und Diesel austrat. 

 

Das Leck wurde unverzüglich provisorisch abgedichtet, und der Ölstützpunkt Großraming nachalarmiert, der nach eintreffen am Einsatzort ca. 400 l Diesel umpumpte.

Abschliessend wurde der LKW mit den beiden RLF´s der FF Weyer und der FF Großraming geborgen, wo sich die 8 Tonnen Winde der FF Großraming wieder sehr bezahlt  machte.

 

Bei der Rückfahrt von diesem Einsatz, wurde die FF Großraming von Florian LFK per Funk zum nächsten Einsatz nach Reichraming gerufen, der sich aber als Fehlalarm entpuppte.